Gastspiel | Sammlung WGZ Bank Düsseldorf

10. März 2009 bis 15. Mai 2009

RLB Kunstbrücke Innsbruck

Gleb Blas, Boris Becker, Hugo Boguslawski, Benjamin Bonsack, Matthias Brock, Tony Cragg, Olafur Eliasson, Jan Fabre, Gotthard Graubner, Maria Hammel, Annelise Hermes, Kazuo Katase, Konrad Klapheck, Christel Koerdt, Christiane Laun, Silke Leverkühne, Gerhard Mantz, Wasa Marjanov, Frances Scholz, Wolfgang Spanier

  • Appetizer, 1993

    Wasa Marjanov Acht Architekturmodelle, Holztisch, Teller

  • klapheck.jpg

    Konrad Klapheck Öl auf Leinwand

  • The Cartographic Series, 2000

    Olafur Eliasson 24 Heliogravüren, je 47,5 x 47,5 cm

Die Raiffeisen-Landesbank Tirol AG und die Westdeutsche Genossenschafts-Zentralbank in Düsseldorf verbinden gemeinsame Wurzeln. Die Geschäftsphilosophie beider Unternehmen beruht auf den Ideen des Gründervaters des Genossenschaftswesens Friedrich Wilhelm Raiffeisen. Dies, und die Tatsache, dass die WGZ BANK sowie die RLB Tirol AG eine eigene Kunstsammlung und eine eigene Ausstellungsplattform betreiben, veranlassten zur Idee des Gastspiels.

Die Ausstellung präsentiert in einem repräsentativen Querschnitt die Früchte einer 25-jährigen Sammeltätigkeit und bietet einen spannenden Einblick in die Kunstszene von Nordrhein-Westfalen, die im Besonderen durch die beiden Akademien in Düsseldorf und in Münster geprägt wird. 2010 werden im Gegenzug in Düsseldorf Werke aus der Sammlung der RLB Tirol AG zu sehen sein.

Begleitend zur Ausstellung erscheint der gleichnamige Katalog mit Beiträgen von Erich Franz, Ralf Hartweg, Stefan Rasche, Manfred Schneckenburger, Wolfgang Türk und Michael Voets (62 Seiten).