Figur | Struktur
STRABAG | Artcollection | Artaward

10. November 2015 bis 12. Februar 2016

RLB Kunstbrücke Innsbruck

Bernard Ammerer, Daryoush Asgar, Bernhard Buhmann, Sevda Chkoutova, Mária Corejová, Márta Czene, Svenja Deininger, Cristina Fiorenza, Sonja Gangl, Michela Ghisetti, Aurelia Gratzer, Bertram Hasenauer, Moni K. Huber, Peter Jellitsch, Gurdun KmapL, Anna Khodorkovskaya, Bernd Koller, Moussa Kone, Philip Patkowitsch, Micha Payer & Martin Gabriel, Drago Persic, Birgit Pleschberger, Markus Proschek, Christian Schwarzwald, Deborah Sengl, Eva Wagner, Clemens Wolf.

  • Ausstellungsansicht

    Li: Bertram Hasenauer, Bernhard Buhmann
    Re: Deborah Sengl, Daryoush Asgar, Bernhard Ammerer

  • Peter Jellitsch

    Data Drawing 1, 2013
    Bleistift, Buntstift, Acryl/Papier
    150 x 210 cm

In den frühen 1980er Jahren begann das STRABAG Unternehmen eine Kunstsammlung aufzubauen, die heute zu den größten Sammlungen zeitgenössischer Malerei und Grafik in Österreich zählt. Zur speziellen Förderung einer jüngeren Künstlergeneration wurde vor 20 Jahren der STRABAG Artward für Malerei und Grafik gegründet, der seitdem jährlich vergeben wird. Die RLB Kunstbrücke zeigt nun erstmals eine Auswahl von Arbeiten verschiedenster Preisträgerinnen und Preisträger aus dem umfangreichen Sammlungsbestand.

Der Ausstellungstitel "Figur I Struktur" bezieht sich auf die zwei kunsthistorischen Tendendzen der Figurtation und Abstraktion, welche zwei Sammlungsschwerpunkte kennzeichnen. So werden den von der abstrakten Malerei seit den 1960er Jahren beeinflussten Arbeiten, die eine Befreiung von Form und Farbe unter weitgehendem Verzicht auf den Gegenstand anstreben, narrativ-figurative Positionen mit erzählerischer Ausdruckskraft gegenübergestellt.

Zur Ausstellung erscheint der gleichnamige Katalog mit einem einführenden Beitrag von Julia Schuster und Tanja Skorepa sowie Kurztexten zu den KünstlerInnen von Silvia Höller, Günther Moschig und Michael Rainer (96 Seiten).